cover-feuchtefaedenkl„Feuchte Fäden“ ist die Fortsetzung des Tagesbuches „Der Marionettenspieler“ von Serena.

Einige von euch kennen Serena daher bereits. Doch natürlich hat sie neue Dinge erlebt, neue Menschen in ihr Leben (und in ihren Leib) gelassen… meistens lustig, mal nachdenklich und ab und an auch mal traurig.

Nun, sie ist einfach eine normale junge Frau, die mit dem alltäglichen Wahnsinn ihres Lebens klar kommen muss.

Aber wie im ersten Band stehen natürlich ihre erotischen Erlebnisse, Fantasien und Gedanken im Vordergrund.

Unter anderem berichtet sie Euch von:

 

  • Ihren Erlebnissen mit dem Wicked Wand
  • Das 300 Meter durch den Wald auch ziemlich lange sein können
  • Was ein Verehrer von ihr will
  • Was in einem Wochenendhaus passiert
  • Was auf einer Party los war
  • Wie eine Bergtour mit Nina verlief
  • Was Serena mit Lilli Marleen gemeinsam hat
  • Was ihr Freund Horst so alles erzählt … bei einer Pulle Wulle!
  • Was der neue Nachbar so macht
  • Was sie in einer Umkleidekabine erlebte
  • Wie ihr erstes Mal war
  • Was am Strand passierte
  • Wie Minions Sex haben

und vieles mehr…

Erscheinungsdatum 2017/2018

 

Das Vorwort zum Buch:

Es sind ein paar Jahre seit meinen Erlebnissen mit dem Marionettenspieler (eBook Marionettenspieler, Woschofius) vergangen und in der Zwischenzeit ist viel passiert.
Ich bin nicht nur älter, sondern auch reifer geworden.
Ich weiß was ich will und was ich nicht will.
Und natürlich waren auch diese Jahre wieder erfüllt von erotischen Erlebnissen, an denen ich Euch gerne teilhaben lasse.

Wie ihr sicherlich wisst, bin ich ein Alter Ego von Woschofius.
Er lebt in mir wohl seine metrosexuelle Seite aus.
Vielleicht steckt in ihm ja auch eine Frau.
Sie wäre dann zwar lesbisch, aber gut.

Viele meiner Erlebnisse sind wahr. Sie sind genau so oder ähnlich passiert. Meine Person ist somit quasi eine Klammer, um die Erlebnisse anderer in einen Rahmen zu knüpfen.
Manches ist auch der schrägen Fantasie von Woschofius entsprungen.
Da ging wohl irgendetwas in seiner Kindheit schief.
Aber damit will ich meine Zeit nicht unnötig verschwenden.
Also, gehen wir es an – mein Tagebuch beginnt und ich wünsche Euch viel Spaß!

Eure Serena