dachbodenDieser Workshop gibt einen ersten Einblick über die meisten Facetten des BDSM.

BDSM steht für Bondage & Disziplin, Dominance & Submission, Sadism & Masochism und umfasst somit alle Bereiche was umgangsprachlich als SM bezeichnet wird.

Doch bevor man sich in diese fantastische Welt stürzt sollte man sich kundig machen, wie das ganze technisch funktioniert, wie man Sicherheit herstellt und vor allen Dingen, wie man es schafft eine schöne „Session“ aufzubauen.
Ziel ist es immer, dass am Ende alle mit glänzenden Augen nach Hause fahren.

 

 

Inhalt:

  • Sicherheit, SSC, RACK, Safeword
  • Emotionale Sicherheit
  • Basics: Bondage & Diziplin
  • Basics: Dominanz & Unterwerfung
  • Basics: Sadismus & Masochismus
  • Spielzeuge, Toys und deren Einsatz (Es werden viele Toys vor Ort sein)
    • Peitschen
    • Nervenräder. Nadeln, Skalpell
    • Verschiedene Klammern
    • Masken, Deprivation
    • Atemreduktion
    • Bondage, Tapes, Seilarten und Fesselequipment
    • Stromspiele
    • Vibratoren/Zwangsorgasmen
    • Petplay
    • Waxplay, Iceplay
    • Pumpen/Sauger
    • Spreitzstangen
  • BDSM Begriffe und Erklärungen
  • Was tun wenn etwas passiert ist?
  • Rahmenbedingungen für eine gute Session
  • SM in den Medien
  • SM in der Kunst
  • Tipps: Bücher, Musik, Filme…
  • Professionelle Studios
  • Partys und Lokation
  • Rechtliche Situation

 

Termin: 29.7.2017, ab 20 Uhr, Einlass 19:30
Dauer: ca 2-2,5 Stunden
Ort: Stuttgart (www.sm-stuttgart.de, Arachne)
Eintritt: 10 €, Teilnahme ab 18 Jahre
Kontakt: woschofius@woschofius.de  oder
Anmeldung über mein Profil im Joyclub: HIER

Woschofius