schaedelfick-webAnfang 2017 erscheint mein neuer Kurzgeschichtenband mit dem Namen „Schädelfick“ im U-Line Verlag. Er beinhaltet meine ganzen Kurzgeschichten, mal lustig, mal traurig, mal gnadenlos hart.

Wer sie nicht selbst lesen möchte, kann gerne meiner Lesungen besuchen.

Lieber Leser sei also gewarnt.

Die folgenden Geschichten sind nichts für zarte Gemüter.
Sie sind gruselig, erotisch und oftmals auch lustig.
Aber nur manchmal…
Und meistens bleibt dir das Lachen auch noch im Halse stecken.
Es sind irgendwie auch Liebesgeschichten.
Romantisch, zu Herz gehend.
Wie eine Adaption von „Harry und Sally“… mit einem Hauch „Blairwitch Proiect“
Doch am Ende bleibt man dann doch wieder ratlos zurück.

Es sind Geschichten, die oftmals einen realen Hintergrund haben.
Selbst Erlebtes.
Beobachtetes.
Oder mir von einer Freundin erzähltes.
Es sind kurze Momente meines Seins, Episoden meines Lebens, Auswürfe meiner Fantasie.
Schädelfick.
Kopfkinogeschichten.
Kleine Boshaftigkeiten.
Tiefe Lustmomente, Hingabe.
Wenn sich alles auflöst, man nur noch fühlt, ohne über Konsequenzen nachzudenken.
Wenn man sich einfach fallen lässt, in der Hoffnung auch aufgefangen zu werden.
Wenn der Schmerz durch den Körper rast, der Unterleib zu pochen beginnt.
Wenn alles verschwimmt, verwischt, diffus wird.
Wenn man nur noch Mensch ist, ohne aufgesetzte Schutzmaske, reine Emotion … einfach pur.
Nackt.
Also, ich habe dich gewarnt…